Eine Firma aufzubauen ist genauso schwer, wie es sich anhört. Neben einer anfänglichen Idee, der Gründung und den damit verbundenen Behördengängen, bringt das ganze natürlich auch etliche Ausgaben mit sich. Ein Büro gehört bezahlt, Hardware und Software angeschafft und unter Umständen müssen auch noch hungrige Mäuler gestopft werden.

Für uns alle zählt Ravage Games derzeit noch als Nebenbeschäftigung. Das kann Fluch und Segen zugleich sein. Einerseits kann jeder von uns seinen Teil zum Geschäft beitragen und bei Engpässen aushelfen. Andererseits lässt uns unser Vollzeitjob wenig Zeit, um mit voller Kraft an Ravage-Projekten zu arbeiten. Das Know-How, das wir über die Jahre angesammelt haben, möchten wir nun natürlich gerne für Ravage nutzen - und nicht zuletzt auch für euch. Wir haben uns dazu entschieden, die Spiele-Entwicklung vorerst selbst zu finanzieren, indem wir unser Wissen, unsere Kreativität, Motivation und Begeisterung mit euch teilen.

Ravage Media ist damit ein Zweig von Ravage Games, der künftig unser Angebot an Dienstleistungen behandeln soll. Das bedeutet, dass Ravage Media zwar kein eigenes Unternehmen ist, symbolisch aber für den Dienstleistungs-Sektor der Firma steht. Unser gesamtes Angebot könnt ihr hier* einsehen. Solltet ihr andere, verrückte Projektideen haben, bei denen ihr euch vorstellen könnt mit uns zusammenzuarbeiten, scheut euch nicht mit uns Kontakt aufzunehmen und eine Anfrage zu senden.

Mit unserem Angebot möchten wir vor allem kleine und mittelständische Unternehmen oder junge Start-ups ansprechen, die ihre Internetpräsenz modernisieren oder eine komplett neue schaffen wollen. Auch 3D-Visualisierung, App-Programmierung, Design, Artworks, sowie Audio Design können wir anbieten.

Wenn ihr also mit einem jungen und begeisterten Team zusammen an eurem Medienprojekt arbeiten wollt, schreibt uns eure Anfrage. Wir freuen uns auf euch!

Hier entlang zur Ravage Media Seite!